Natrium (Na) – das Salz des Lebens


getraenkewissen-mineralwasser-welten-natrium.png

Funktion:

Zusammen mit Chlorid und Kalium reguliert dieses Mineral den Flüssigkeitshaushalt im Körper. Es reguliert zudem den Blutdruck und aktiviert Enzyme.


Tagesbedarf:

550 mg Natrium und 800 mg Chlorid. Den Großteil davon nehmen wir über die Nahrung auf. Sportler haben einen erhöhten Bedarf.


Mangeleffekte:

Natriummangel kann Schwächeanfälle sowie Krämpfe bis hin zum Kreislaufkollaps auslösen, insbesondere beim Sport.

Achtung: Natrium ist nicht gleich Kochsalz

Immer wieder wird vor einer Natrium-Überdosierung gewarnt, meist im Zusammenhang mit Kochsalz in der Nahrung. Kochsalz ist die chemische Verbindung Natriumchlorid. Menschen, die sensibel darauf reagieren, können durch eine zu hohe Aufnahme Bluthochdruck entwickeln. Mineralwässer enthalten Natrium jedoch in der Regel in Form von Natriumhydrogencarbonat und nur in sehr geringen Mengen als Natriumchlorid.