Grenzwerte


getraenkewissen-mineralwasser-welten-grenzwerte.png


Natürliches Mineralwasser hat seinen Ursprung in unterirdischen Wasservorkommen. Daher enthält es viele Mineralien und Spurenelemente. Einige dieser Inhaltsstoffe können in zu großer Menge jedoch schädlich für die Gesundheit sein. Sie dürfen einen festgelegten Grenzwert daher nicht überschreiten:


Bestandteile Höchstgehalt

Antimon (Sb) 0,0050 mg / l
Arsen (As) 0,010 mg / l (insges.)
Barium (Ba) 1,0 mg / l
Blei (Pb) 0,010 mg / l
Borat (Bo) 30 mg / l
Chrom (Cr) 0,050 mg / l
Fluorid (F) 5,0 mg / l
Kadmium (Cd) 0,003 mg / l
Kupfer (Cu) 1,0 mg / l
Mangan (Mn) 0,50 mg / l
Nickel (Ni) 0,020 mg / l
Nitrat (NO3) 50 mg / l
Nitrit (NO2) 0,1 mg / l
Quecksilber (Hg) 0,0010 mg / l
Selen (Se) 0,010 mg / l
Zyanid (HCN) 0,070 mg / l
Uran (U) 0,002 mg / l