Die GEFAKO-Empfehlung:

Mineralwasser für die Unterstützung der Harnwege

harnweg.pngHarnwegsprobleme sind sehr unangenehm und häufig auch mit Schmerzen verbunden. Ob Harnsteine oder Harnwegsinfekte – bei den meisten Beschwerden sollte man darauf achten, viel zu trinken. Am besten Heilwasser, denn dessen Wirkung ist vor allem bei Harnsteinen wissenschaftlich belegt. Heilwasser erhöht die Harnmenge, wodurch auch die Harnwege durchgespült werden.

Mit Hilfe der unterschiedlichen Inhaltsstoffe kann auch der pH-Wert des Urins verbessert werden. Je nach Art des jeweiligen Harnwegsproblems sollte man auf die Zusammensetzung und vorhandene Menge der Mineralien achten. Fragen Sie lhren Arzt, auf welche Inhaltstoffe Sie achten sollten. Damit Sei schnell das richtige Heilwasser für Ihre Bedürfnisse finden, haben wir eine Liste der Heilwässer zusammengestellt, die bei Harnwegsproblemen zu empfehlen sind.

Zum Mineralwasser Online-Vergleich