Die GEFAKO-Empfehlung:

für die natrium- und kochsalzarme Ernährung

natrium-kochsalzarm.pngIm Zusammenhang mit Kochsalz in der Nahrung tauchen regelmäßig Warnungen vor einer Natrium-Überdosierung auf. Tatsächlich können Menschen, die sensibel auf Kochsalz reagieren, durch einen zu hohen Konsum davon Bluthochdruck entwickeln.

Kochsalz ist die chemische Verbindung Natriumchlorid. Mineralwässer enthalten Natrium jedoch in der Regel in Form von Natriumhydrogencarbonat und nur in sehr geringen Mengen als Natriumchlorid. Sie sind daher grundsätzlich unbedenklich.

Trotzdem haben wir Mineralwässer zusammengestellt, die einen besonders niedrigen Natriumgehalt von weniger als 20 mg/l haben. Mineralwässer mit dieser Eigenschaft dürfen auch laut Gesetzgeber den Hinweis "geeignet für natriumarme Ernährung" auf dem Etikett tragen.

Zum Mineralwasser Online-Vergleich


Natrium und kochsalzarme Ernährung